Pressemitteilung

Digitale Transformation in der Sozialwirtschaft

  • Der Innovationspace der Change Hub GmbH ergänzt das Leistungsportfolio der EB-Unternehmensgruppe

Berlin, 07. Mai 2020: Soziale Organisationen mit agilen Methoden beim kulturellen Wandel und der digitalen Transformation zu begleiten: Das ist das Ziel der Change Hub GmbH, einem jungen Tochterunternehmen der Evangelischen Bank (EB) mit Sitz in Berlin. Das Unternehmen bietet umfassende Möglichkeiten für Co-Creation und Workshops für die Social Impact Community und ist mit einem umfassenden Hygienekonzept Covid-19-bereit.

„Die digitale Transformation verändert die Anforderungen an unsere Arbeitsweisen stetig. Wir unterstützen Organisationen aus Gesundheits- und Sozialwirtschaft sowie Kirche und Diakonie genauso wie NGOs und gemeinnützige Vereine bei neuen Formen der Zusammenarbeit und begleiten sie bei ihren Change-Prozessen, um diesen Anforderungen auch in Zukunft zu entsprechen“, erklärt Geschäftsführer Dr. Malte Frederik Möller und ergänzt: „Unsere moderne Welt ist durch ein hohes Maß an Unsicherheit und Komplexität geprägt – das erleben wir in der aktuellen Corona-Situation besonders. Unsere Überzeugung ist es, dass Organisationen die Kompetenz für die agile Entwicklung von Lösungen und kulturellen Wandel benötigen, um in diesem Umfeld zu bestehen.“

Die Change Hub GmbH bietet hierfür Trainings und Workshops zu insgesamt elf Themenbereichen sowie begleitende Organisationsentwicklung und Veranstaltungen an – das Erleben von Agilität und New Work steht dabei im Vordergrund. „Bei unseren Events bringen wir Vertreter aus verschiedenen sozialen Organisationen und Institutionen mit der Wissenschaft und Social Start-ups zusammen und ermöglichen so den interdisziplinären Austausch. Damit verbinden wir ein übergeordnetes Ziel: nämlich eine Community zu schaffen für einen nachhaltigen und positiven gesellschaftlichen Wandel“, so Hub Manager Daniel Harbig.

Als Tochtergesellschaft der Konzernfamilie Evangelische Bank (EB) ergänzt das Berliner Unternehmen das Leistungsportfolio der Evangelischen Bank für deren Kunden aus Gesundheitsund Sozialwirtschaft, Kirche und Diakonie. Durch Kooperationen mit dem Weizenbaum-Institut für die vernetzte Gesellschaft und der Universität der Künste in Berlin reichert die Change Hub GmbH ihre Themen mit wissenschaftlicher Expertise an.

Der Change Hub befindet sich in der ehemaligen Schalterhalle einer Bank und steht folglich auch in räumlicher Hinsicht für Transformation. Nur wenige Gehminuten vom Bahnhof Zoologischer Garten entfernt in der Hardenbergstraße 32 zentral gelegen, wurde der Innovationspace für die Belange der Kunden gestaltet. Zur Verfügung stehen der Open Space mit Tribüne und MediaWall, zwei Räume für Gruppen-Workshops, sowie drei „Team Corner“ und eine Denkerzelle für den intensiven Austausch.

„Agiles Arbeiten braucht auch Räume, die diese Art des Arbeitens unterstützen. Unser Angebot ist einzigartig in Berlin und darüber hinaus”, sagt Angelina Schildhauer, die gemeinsam mit Daniel Harbig das Hub-Management vor Ort in Berlin bildet.

Selbstverständlich ist der Innovationspace auch auf die aktuellen Voraussetzungen aufgrund von Corona vorbereitet und bietet auch hybride Veranstaltungsformate an.