Change Units als Motor des Wandels in der modernen Arbeitswelt

Einleitung:

In einer Welt, die sich ständig und schnell verändert, etablieren viele Organisationen dedizierte Einheiten, um ihr Change Management zu skalieren. Auch die Evangelische Bank hat die Notwendigkeit für Anpassungsfähigkeit und Innovation erkannt und als Reaktion eine Change Unit ins Leben gerufen. Das dreiköpfige Team spielt eine zentrale Rolle in der strategischen Organisationsentwicklung und agilen Transformation, indem es innerhalb des Unternehmens wichtige Beiträge leistet.

Im Folgenden bieten wir Ihnen einen Einblick in die vielfältigen Aufgaben und Tätigkeiten der Change Unit, die als Motor des Wandels fungiert und die Evangelische Bank kontinuierlich dabei unterstützt, sich auf die Herausforderungen der modernen Arbeitswelt vorzubereiten.

Die Rolle der Change Unit

Die Change Unit spielt eine zentrale Rolle in der Organisationsentwicklung der Evangelischen Bank. Sie ist der Dreh- und Angelpunkt, wenn es um die Entwicklung und Umsetzung von Gestaltungs- und Veränderungsprozessen innerhalb der Organisation geht. Ihr Ziel ist es, die Mitarbeiter:innen nicht nur anzuleiten, sondern sie zu befähigen, Veränderungen proaktiv und effektiv zu gestalten.

Kulturentwicklung

Ein wesentlicher Schwerpunkt der Change Unit liegt in der Kulturentwicklung und agilen Transformation. Diese umfasst die Gestaltung, Verbesserung und Veränderung der gemeinsamen Werte, Normen und Verhaltensweisen innerhalb der Organisation. Die Kulturentwicklung hat das Ziel, eine Arbeitsumgebung zu schaffen, die Motivation, Bindung und Engagement der Mitarbeiter:innen fördert, was wiederum die Leistung und Zusammenarbeit verbessert. Dazu gilt es eine agile Haltung in Organisationen zu etablieren, die agile Kompetenz zu erweitern und einen strukturierten Veränderungsprozess zu unterstützen.

Change Management

Ein weiterer zentraler Bereich ist das Change Management. Hierbei geht es darum, Handlungsfelder zu identifizieren, Veränderungsprozesse strategisch zu planen und durchzuführen um die gesetzten Ziele zu erreichen. Ein Ziel des Change Managements ist es, Widerstände zu minimieren, Mitarbeiter:innen in Veränderungsprozesse einzubinden und so die erfolgreiche Umsetzung von Veränderungen zu gewährleisten.

 Aufgabenbereiche und Tätigkeiten

Das Aufgabenportfolio der Change Unit ist vielfältig und umfasst unter anderem:

– Analyse und Identifikation von Handlungsfeldern

– Entwicklung von Change-Strategien

– Change Management Beratung und Konzeptentwicklung

– Steuerung und Begleitung von Veränderungsprozessen

– Erfolgsmessung und Evaluation von Veränderungsmaßnahmen

– Agile Coaching und Moderation

Fazit:

Die Change Unit ist mehr als nur ein Team – sie ist ein Motor des Wandels, der die Teams und Abteilungen der Evangelischen Bank dabei unterstützt, sich kontinuierlich weiterzuentwickeln und auf die Herausforderungen der modernen Welt vorbereitet zu sein. Durch die Arbeit in der Kulturentwicklung trägt sie dazu bei, eine positive und produktive Arbeitsumgebung zu fördern, in der Mitarbeiter:innen motiviert sind, ihr Bestes zu geben und zu wachsen.

Im Zuge des Change Managements werden wichtige Handlungsfelder identifiziert, welche zu stetigen organisationalen Entwicklungen des Unternehmens beitragen. Dabei werden Mitarbeiter:innen auf Veränderungen vorbereitet und sichergestellt, dass sie während des Prozesses unterstützt werden. Nicht zuletzt sollen Vertrauen und die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Bereichen und Teams innerhalb der EB gestärkt und die Fähigkeit der Organisation verbessert werden, Veränderungen effektiv und erfolgreich umzusetzen.