Nachhaltigkeit & Leitbild

Der Weg in die Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeitsrisiken sind existenzgefährdend für Unternehmen. Sie bestehen aber längst nicht nur in Elementarrisiken wie Sturm und Überflutung. Die größere Herausforderung für Unternehmen ergibt sich aus der Transformation zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft. Dazu zählen Auswirkungen von politischen oder rechtlichen Maßnahmen, die eingeführt werden, um klimaspezifischen Begrenzungs- oder Anpassungsanforderungen zu begegnen. Auch die Sozialwirtschaft erkennt, dass es nicht mit Einzelmaßnahmen wie der energieeffizienten Sanierung des Gebäudebestands getan ist.

Um nicht bloßes Objekt des Transformationsprozesses zu sein, sondern als Teil der Gesellschaft diesen Prozess mitzugestalten, bedarf es der kompletten Ausrichtung des Unternehmens auf nachhaltiges Handeln. Doch wie integriere ich nachhaltiges Handeln in mein Management, ohne mich in Einzelmaßnahmen zu verlieren?

Wir zeigen Dir in einem methodischen Schnelldurchlauf, wie der Einstieg gelingen kann. Dabei klären wir die verwirrende Begriffsvielfalt um das Thema Nachhaltigkeit und erklären Strukturen und Zusammenhänge verständlich.

Wie kann Dein Einstieg in ein nachhaltiges Management gelingen? Dazu erläutern wir ein verlässliches Tool: die Wesentlichkeitsanalyse. Im Rahmen dieser Analyse wird deutlich, welche Einflussfaktoren mit Bezug zur Nachhaltigkeit existieren und welche für Dein Unternehmen relevant sind.

Wir zeigen Dir, wie Du die Wesentlichkeitsanalyse durchführst und welchen Nutzen sie für Dich hat.

Darüber hinaus lernst Du gemeinsam mit anderen Entscheidern, die dazu nötigen unterschiedlichen Perspektiven (Inside-Out und Outside-In) einzunehmen. Dies soll es Dir ermöglichen, wesentliche und unternehmensspezifischen Einflüsse zu erkennen, einzuordnen und zu bewerten.

Auch hierbei ist uns Nutzerzentrierung wichtig. Die Bedarfe der Mitarbeiter, Kunden und Stakeholder werden von Beginn an umfassend einbezogen.

  • „Nachhaltigkeit heißt, vorausschauend zu handeln, Trends zu erkennen, aufzunehmen und zu entwickeln. Nachhaltig handelnde Unternehmen werden dadurch zu Innovationstreibern und sichern sich Wettbewerbsvorteile.“ – Sascha Baae, EB Consult GmbH

    „Für die Sozialwirtschaft ist ein kosteneffizienter Einstieg in die Nachhaltigkeit wichtig. Hier gilt es wesentliche unternehmensspezifische Themen zu identifizieren und proportional zu ihrer Bedeutung anzugehen. Das Gießkannenprinzip ist da klar der falsche Ansatz.“ – Ulrich Stülpnagel, EB Consult GmbH

  • Lernziele

    • Was eine Wesentlichkeitsanalyse ist und wie kann man sie situationsspezifisch einsetzen?
    • Priorisierung der SDGs – Welche SDGs sind für Dein Unternehmen relevant? Auf welche Themen kannst und willst Du aktiv Einfluss nehmen?
    • Wie kannst Du durch Design Thinking eine qualitative Nutzer:innenforschung (MA, Kund:innen & Stakeholder) einsetzen, um die Nachhaltigkeitsschwerpunkte zu plausibilisieren?
    • Wie läuft die Wesentlichkeitsanalyse praktisch ab (Kurzsimulation)?
    • Wie sieht ein konkreter Managementansatz für den Weg in die Nachhaltigkeit aus?
    • Wie greifen Vision & Mission eines Unternehmens die Nachhaltigkeitsagenda als Leitmotiv auf?
  • Zielgruppe

    Das Webinar richtet sich an alle Führungskräfte und Mitarbeitenden, die eine nachhaltige Transformation in ihrer Organisation aktiv gestalten und dem regulatorischen Druck zuvor kommen wollen, also z.B.: Vorstände & Geschäftsführende, Nachhaltigkeitsmanager:innen, Transformationsspezialisten, Unternehmensentwickler.

  • Teilnahmevoraussetzungen

    Für Neueinsteiger in Bezug auf die Nachhaltigkeit, empfehlen wir an unserem kostenlosen Webinar „Auswirkungen der Nachhaltigkeitstransformation“ teilzunehmen.

  • Ihre Trainer

    • Sascha Baae – Sascha ist Berater bei EB Consult und blickt auf eine über 20-jährige Erfahrung als leitende Führungskraft verschiedener Kreditinstitute sowie als Unternehmensberater zurück. Als Wirtschaftspsychologe arbeitet er gerne mit Unternehmen im Rahmen von Veränderungsprozessen und begleitet Führungskräfte sowie Mitarbeiter:innen in eine nachhaltige Zukunft. Nach seiner festen Überzeugung werden tragfähige Lösungen aus dem Unternehmen heraus entwickelt und berücksichtigen Historie sowie Kultur gleichermaßen.
    • Hans-Christoph Reese – Hans ist Geschäftsführer der EB Consult.  Als Jurist, Bank-Diplombetriebswirt und Certified Manager of Banking bringt Hans seine Expertise in den Themenfeldern „Nachhaltiges Management“, „Strategieentwicklung“ sowie „Trendanalyse“ für die konkreten Herausforderungen in der Sozial- und Gesundheitswirtschaft ein. Aufgrund seiner langjährigen Zusammenarbeit mit Unternehmen der Sozialwirtschaft schätzt er deren Handlungsorientierung und den damit verbundenen Wunsch nach praktikablen Lösungsansätzen.
    • David Schrade – David ist der Gründer und Geschäftsführer von The Morph Company. Seine Erfahrung aus der Strategie- und Innovationsberatung setzt er in der praktischen Anwendung agiler Methoden in Transformationsprojekten sowie der Produkt- und Serviceentwicklung ein. Seine Mission ist es, Führungskräfte und Mitarbeiter:innen darin zu unterstützen für die digitale und nachhaltige Welt von morgen gerüstet zu sein. David begleitet seit 2020 Workshops im Change Hub.
    • Ulrich Stülpnagel – Ulrich ist Berater bei EB Consult. Seine Expertise liegt insbesondere in den Themen Fördermittelberatung, Nachhaltigkeit, sowie im Risikomanagement- und Frühwarnsystem EB-CARE. Vor seinem MBA mit Schwerpunkt Gesundheitsmanagement war er über 10 Jahre lang als gelernter Rettungsassistent tätig.

Weitere Informationen

Die Teilnahmegebühr pro Person beinhaltet die Teilnahme am Workshop sowie Unterlagen, Getränke und Snacks.

Anreise und Übernachtung müssen vom Teilnehmenden selbst getragen werden.

Präsenzworkshop in Berlin

  • 1 Tag
    • Workshopzeit: 09:00 – 16:30 Uhr
  • Trainerbegleitung
  • Mindestteilnehmerzahl 8 Personen
  • alle Materialien inklusive
  • Teilnahmezertifikat
  • Snacks & Getränke inklusive

Teilnahmegebühr


985 €*

* zzgl. 19 % MwSt.

Hinweis: Bei einem Lockdown aufgrund der Corona-Pandemie finden Präsenztermine als reine Online-Workshops zu einem reduzierten Teilnahmepreis statt. Wir informieren alle TeilnehmerInnen rechtzeitig darüber.

  • Nächste Termine
    • 16.03.2023

Noch Fragen?

Dann melden Sie sich gerne bei uns – wir freuen uns auf Ihre Anfrage!